Lebensmittel
Gärtner
Gaststätten
Architektur | Baubiologie
Wohnen
Gebäude, Solar & Wasser
Textil | Secondhand
Spielwaren
Kosmetik & Körperpflege
Gemeinsam nutzen
Reparaturen
Sonstiges

Stand 23.07.2018
Impressum|Disclaimer

Zur neuen Europäischen Datenschutz Grundverordnung  DSGVO - EU-DSGVO - DS-GVO 

AquaSystem: Installation der Solaranlage erstmals ohne Speicheraustausch möglich

Paradigma präsentiert innovative Solartechnik - Wasser dient zum Wärmetransport

Solartechnik für jedermann: Der Heizungsspezialist Paradigma Energie- und Umwelttechnik präsentiert seit Juli 2004 das neue AquaSystem. Damit können Hausbesitzer erstmals ihr bestehendes Heizungssystem ohne viel Aufwand um eine Solarwärmeanlage ergänzen. „Das AquaSystem wird direkt in den vorhandenen Heizkreislauf integriert – das erspart den bislang üblichen Speicheraustausch“, erklärt Alfred T. Ritter, Hauptgesellschafter von Paradigma, die Produktneuheit. Der Clou: Bei dieser innovativen Solartechnik sorgt das kostengünstige und immer vorhandene Medium Wasser für den Wärmetransport.

AquaSystem: Erstmals entfällt der aufwändige Speicheraustausch
Solarwärmeanlagen bieten die Möglichkeit, die kostenlose Energie der Sonne anzuzapfen und mit einer umweltfreundlichen Technik den eigenen Geldbeutel zu schonen. Das neue AquaSystem richtet sich an Hausbesitzer mit bestehender Heizungsanlage: Der Sonnenkollektor - ein CPC Vakuum-Röhrenkollektor - wird einfach auf dem Dach installiert und an den vorhandenen Heizungsspeicher angeschlossen. Die Solaranlage arbeitet dadurch wie ein zweiter Heizkessel. Hausbesitzer sparen sich erstmals den bislang üblichen Speicheraustausch und verlängern die Lebensdauer ihres Kessels.

Wasser als Wärmetransportmedium
Beim AquaSystem sind Solar- und Heizkreis zu einem gemeinsamen Kreislauf verbunden. Das Heizungswasser dient als Wärmetransportmedium. Vorteil: Wasser ist preisgünstig, in allen Haushalten verfügbar, umweltfreundlich und hat eine höhere Wärmekapazität als das bisher erforderliche Frostschutzmittel. Inbetriebnahme und Wartung der Anlage werden dadurch wesentlich vereinfacht.

Immer frisches Wasser durch Intervall-Einspeisebetrieb
Neu ist auch der Intervall-Einspeisebetrieb des Kollektors. Wasser wird nicht ständig sondern portionsweise durch den Kollektor gepumpt – nur wenn ausreichend Wärme in den Vakuum-Röhren angesammelt ist, wird das warme Wasser zum Speicher transportiert. Das spart Strom und die Solarwärme kann immer frisch aus dem Speicher gezapft werden.

Das AquaSystem wird in zwei Variantenangeboten: Das AquaPaket CPC Allstar ist für die solare Warmwasserbereitung im Zwei- bis Vierpersonen-Haushalt konzipiert. Familien können damit in sonnengewärmtem Wasser baden und sich ein Stück weit von hohen Energiepreisen unabhängig machen. Das AquaPaket CPC/Titan dient zum teilsolaren Heizen.

Für den Kreis Göppingen stehen Ihnen die Sanitär und Solartechnik die Firmen
Breusch und Egon Weber in Eislingen, Kleske in Süssen und  Grupp in Donzdorf
Weitere Informationen unter
www.paradigma.de

 

[diegruenenseiten] [Mediadaten | Eintrag] [Linksammlung] [Kontakt] [Lokale Agenda 21] [Archiv | Beiträge] [Presse]